SOEP im DIW Berlin

DIW_SOEP_23

Was ist das SOEP?

Das Sozio-oekonomische Panel (SOEP) ist die größte und am längsten laufende multidisziplinäre Langzeitstudie in Deutschland.Das SOEP ist am DIW Berlin angesiedelt und wird als Teil der Forschungsinfrastruktur in Deutschland unter dem Dach der Leibniz-Gemeinschaft (WGL) von Bund und Ländern gefördert. Für das SOEP werden seit 1984 jedes Jahr vom Umfrageinstitut TNS Infratest Sozialforschung mehrere tausend Menschen befragt. Zurzeit sind es etwa 30.000 Befragte in etwa 15.000 Haushalten.

Die Daten des SOEP geben unter anderem Auskunft über Einkommen, Erwerbstätigkeit, Bildung, Gesundheit und Lebenszufriedenheit. Weil jedes Jahr dieselben Personen befragt werden, können nicht nur langfristige gesellschaftliche Trends, sondern auch die gruppenspezifische Entwicklung von Lebensläufen besonders gut analysiert werden.

Service-Angebote des Forschungsdatenzentrums des SOEP

Im Rahmen eines Forschungsdatenzentrum SOEP (FDZ SOEP) bieten wir folgende Service-Angebote:

  • Die SOEP-Daten werden als Rohdaten sowie in SPSS-, STATA- und SAS-Format entweder über einen personalisierten und verschlüsselten Download oder in einem Wertbrief auf einem Datenträger (DVD) weitergegeben. Innerhalb des FDZ stehen am DIW Berlin zusätzlich Geo-Code-Kontextdaten zur Verfügung. Schulungskurse (SOEPcampus) für den Umgang mit den SOEP-Daten finden jährlich im In- und Ausland statt.
  • Für Analysen mit tiefer gegliederten Regionalinformationen besteht im Rahmen des Forschungsdatenzentrums die Möglichkeit eines Remote-Zugangs.
  • Es ist möglich Gastaufenthalte zur gezielten Voranbringung von eigenen Forschungsprojekten, die vom direkten Austausch mit dem SOEP-Team am DIW Berlin sowie dessen SOEP-Expertise profitieren, durchzuführen.
  • Die neue Version des interaktiven Programms  SOEPinfo v.2 gibt Auskunft über alle Fragen und Variablen des Kern-SOEP (SOEP-Core), SOEPlong, der SOEP-Innovations-Stichprobe (SOEP-IS), der SOEP-Pretests und der Berliner Altersstudie II (BASE II). Die Version SOEPinfo v.1 ist zwar auf SOEP-Core beschränkt, bietet darüber hinaus jedoch Programmierhilfen für die Datenverarbeitung an.
  • Der SOEPnewsletter informiert alle DatennutzerInnen regelmäßig über wichtige Neuerungen, die das SOEP betreffen. Für den regelmäßigen Bezug können Sie sich registrieren.
  • Ein Informations- und Diskussionsforum ist die SOEPmailinglist, für die Sie sich selbst in dem Listserver eintragen können.
  • SOEPlit ist eine Literaturdatenbank, die eine Recherche bisheriger Veröffentlichungen mit SOEP-Daten ermöglicht.
  • Der SOEPmonitor enthält Zeitreihen mit Kennzahlen zu Arbeitsmarkt, Bildung, Einkommen, subjektiven Indikatoren sowie Lebens- und Wohnsituation.
  • In der Diskussionspapier-Reihe SOEPpapers finden Sie weitere aktuelle Forschungsergebnisse mit den SOEP-Daten mit den unterschiedlichsten thematischen Schwerpunkten. Darüber hinaus können Sie Ihre eigenen Forschungsergebnisse einem breiten Publikum zur Diskussion stellen.
  • STATA-Nutzer/innen können ein spezielles Modul PanelWhiz benutzen, das explizit Längsschnittanalysen für SOEP-Daten unterstützt.

 SOEP-Campus

Das SOEP möchte die Methodenausbildung auf Basis der SOEP-Daten an Hochschulen verstärken – insbesondere für NachwuchswissenschaftlerInnen aus den Fächern Soziologie, Ökonomie und Psychologie. Hier sind Workshops und Vorträge gelistet, die sich mit der Einführung in die Arbeit mit den SOEP-Daten oder der themenbezogenen Nutzung beschäftigen.

Hilfreiche Dokumente zum SOEP finden Sie in dieser Einführung | PDF, 0.83 MB und in der Beschreibung der Gewichte | PDF, 499.41 KB . Weitere Informationen zu Veranstaltungen und Events des SOEP befinden sich hier.

Kommende Vorträge und Workshops

SOEPcampus@Universität Mannheim
22.-24.06.2015
Nähere Informationen zur Veranstaltung finden finden Sie hier.

 

 

8 Antworten zu SOEP im DIW Berlin

  1. This article is really fantastic and thanks for sharing the valuable post.

  2. Thanks for sharing.I found a lot of interesting information here. A really good post, very thankful and hopeful that you will write many more

  3. Great Article it its really informative and innovative keep us posted with new updates. its was really valuable. 

  4. Thanks for writing such a good article, I stumbled onto your blog and read a few post. I like your style of writing…

  5. Great Post !! Very interesting topic will bookmark your site to check if you write more about in the future.

  6. Very interesting topic will bookmark your site to check if you Post more about in the future.

  7. awesome post. I’m a normal visitor of your web site and appreciate you taking the time to maintain the nice site. I’ll be a frequent visitor for a long time.

  8. This post is really astounding one! I was delighted to read this, very much useful. Many thanks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.