Projekte

Laufendes grundfinanziertes Forschungsprojekt

  • Pilotprojekt Grundeinkommen Das Pilotprojekt Grundeinkommen ist ein gemeinsames Projekt des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und des Vereins Mein Grundeinkommen. Des Weiteren sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität zu Köln sowie des Max-Planck-Instituts zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern an der Studie beteiligt. Finanziert wird die Studie von rund 140.000 privaten Spenderinnen und Spendern (2020-2024).

Laufende drittmittelfinanzierte Forschungsprojekte

  • Affektive und kulturelle Dimensionen von Integration infolge von Flucht und Zuwanderung (AFFIN). Kooperationsprojekt des Instituts für Soziologie der Freien Universität – Berlin, Charité Universitätsmedizin Berlin, sowie der Universität Göttingen sowie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Leitung des Teilprojektes: Einstellungen zu Geflüchteten in der einheimischen Bevölkerung. Jürgen Schupp (2018 – 2020).
  • Bremer Initiative zur Stärkung frühkindlicher Entwicklung (BRISE). Forschungsprojekt in dem für mehrere Jahre etwa 1.000 Familien in Bremen, die zwischen Frühjahr 2017 und Ende 2018 ein Kind erwarten. In Kooperation des SOEP am DIW Berlin mit dem Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) Universität Bremen Otto-Friedrich-Universität Bamberg Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi) Freie Universität Berlin Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg sowie der Abteilung Bildung und Familie im DIW Berlin. Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Leitung Olaf Köller (IPN); Leitung des SOEP-Moduls: Jürgen Schupp (2016 – 2019).
  • Geflüchtete Familien in Deutschland (GeFam sowie GeFam II). Forschungsprojekt in Kooperation mit Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesanstalt für Arbeit Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) an der Humboldt-Universität zu Berlin, sowie in Zusammenarbeit mit Forschungszentrum Migration, Integration und Asyl des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF-FZ). Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Leitung Jürgen Schupp (Koordination), Herbert Brücker und Martin Kroh (2016 – 2019) [GeFam II, Leitung Jürgen Schupp (Koordination) und Herbert Brücker (2020-2022).

Abgeschlossene drittmittelfinanzierte Forschungsprojekte

  • Evaluation des Mindestlohns in Deutschland (EVA-MIN) – Wissensproduktion und –vermittlung für die evidenzbasierte (fach-)öffentliche Evaluation der Mindestlohn-Gesetzgebung. Leibniz-Gemeinschaft (WGL), Pakt für Forschung und Innovation (SAW), Leitung Jürgen Schupp  (2015 – 2017).
  • Angst und Ärger: Dimensionen sozialer Ungleichheit: Auftraggeber: Exzellenzcluster  „Languages of Emotion“ an der Freien Universität Berlin, gefördert durch die Ex­zellenz­initiative des Bundes und der Länder. Leitung des Gesamtprojektes Prof. Dr. Christian von Scheve (Dezember 2009-Juli 2011).
  • Zur Lebenslage von Hocheinkommensbeziehern, Auftraggeber Bundesministerium für Gesundheit und Soziales (Januar 2002 – April 2004).
  • Erprobung innovativer Erhebungskonzepte für Haushalts-Panel-Studien. Auftraggeber Bundesministerium für Bildung und Forschung (November 1999 – Dezember 2002).
  • Längsschnitt-Werkstatt Berlin-Brandenburg (LWBB) – Interdisziplinäres Forum eines kritischen  und praxisnahen Dialogs zur Leistungsfähigkeit sozial- und wirtschafts- wissenschaftlicher Großinstrumente. Auftraggeber Bundesministerium für Bildung und Forschung (April 1997 – Dezember 2001).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.