GEAS Vortragsreihe „East Asian Responses to Crises“

Die FU Graduate School of East Asian Studies (GEAS) setzt ihre Vortragsreihe zu „East Asian Responses to Crises“ in diesem Semester fort. Wir reagieren verschiedene Akteure auf die Krisen, welche durch das aktuelle Pandemiegeschehen hervorgerufen werden, und was können wir daraus lernen? Diesen und anderen Fragen widmen sich die vier Vorträge in diesem Semester, in denen es unter anderem um indische Köche in Japan, anti-asiatischen Rassismus in Deutschland, und Lehren aus der asiatischen Zero-Covid Strategie für Europa geht.

新牛年快乐 Frohes Neues Jahr!

 

Alles Gute zum Neuen Jahr des Wasserbüffels!

Impressionen und Gedanken zum Frühlingsfest von chinesischen Studierenden der FU Berlin (zusammengestellt von der FSI Chinastudien):

春节对你意味着什么? Was bedeutet das Frühlingsfest für Dich?

1) 春节对于中国人来说,便像是圣诞节之于西方人一样的存在:人们返乡,与家人团聚。中国人过节喜“热闹”:除夕夜里的餐桌上觥筹交错,人们举杯互相祝福,空气中弥漫着食物的热气与爽朗的笑声,窗外鞭炮声此起彼伏……

对于我家来说,除夕夜是属于三个人的,虽没有大家庭团聚那样热热闹闹,但也十分温馨。父亲会早早地在门旁贴上春联,还有倒挂着的“福”字。我家的年夜饭一般是火锅,桌上也会有好些“大鱼大肉”(这似乎是很多家庭过年的习惯)。晚饭吃饱喝足后,打开电视,一家人坐在沙发上一边嗑着瓜子,一边看春节联欢晚会,时不时回复几条拜年短信。屋子里的灯彻夜亮着,直到新春第一缕曙光降临。有些老人还会“守岁”——通宵醒着,迎接新春的到来。

大年初一是探亲访友的时间,人们纷纷走出家门“拜年”。对于小孩来说,这也是得到红包的“大好时机”。

2) 以前,过年的时候就是真正放长假的时候,会从住的城市回老家。有时候,过年前就会提前订火车票,坐两三个小时火车回老家,或者不累的话就直接开车回去。然后见爷爷奶奶姥姥姥爷,兄弟姐妹,各种亲戚朋友,七大姑八大姨,尤其是一年都见不到几面那种,然后坐在一起各种聊天,有种特别的亲切感。而且每家都会提前准备各种零食糖果,各种好吃的,精心烹饪的一大桌饭菜,可以品尝到很特别的家乡的味道。

现在嘛,去年的时候呆在德国,过年因为疫情的原因也没有回去,所以过年的感觉就没有那么浓了,而且当时还在为考试做准备(其实今年也是T^T),所以过年的时候也依旧在努力学习(这就真正达到了曾经老师说的那种“大年初一也在认真学习”的状态吧哈哈)。但当然也不会忘记过年的传统——吃饺子啦。

3) 以往的春节,我都会回到家,和父母以及其他的家人一起度过。大部分时间,我们会聚在外公外婆所在的小城,一起外出赶集,一起包饺子或者汤圆,然后在家准备年夜饭。吃完饭后,外公外婆会提前把红包发给我和妹妹,然后全家人一起看春节联欢晚会,说是看,其实只有老人在看,虽然我也很怀疑有白内障和戴助听器的他们究竟能不能欣赏晚会,但我们这些后辈们都也会乖乖陪着他们,并同时匆忙地用手机互相拜年。老人们的拜年活动,则是从次日,即正月初一的早上开始的电话铃响,外公会打电话给每个亲戚,朋友,互送祝福并寒暄近况。新年一来,就可以互相拜年了,不需要走动亲戚时,我家人最喜欢打麻将——会打的人打,不会打的人在一旁嗑瓜子,看别人打,有时候从别的小城请了远房亲戚来,也是在“农家乐”坐着打一天麻将。每次想到回老家过年,其实都有点无聊,但是这两年我都独自在德国过年,不知道为什么,想起却又有点想念。

4) Es ist an der Zeit, sich vom Alten zu verabschieden und das Neue willkommen zu heißen, es ist die Zeit des chinesischen Neujahrs. Während des chinesischen Neujahrsfestes 2021 bin ich allein in Deutschland. Aufgrund der Epidemie konnte ich nicht rechtzeitig zu meinen Eltern zurückkehren, um mit ihnen das chinesische Neujahr zu verbringen. Aber dies ist bereits das fünfte chinesische Neujahr, das ich allein im Ausland verbringe und ich sollte gelernt haben, mich daran zu gewöhnen, allein zu sein und im Ausland auf mich selbst aufzupassen. Aber je näher wir dem neuen Jahr kommen, desto mehr macht sich dieses Heimweh breit. Ich hoffe, dass meine Familie gesund bleibt und dass im neuen Jahr alles gut wird.

Zurück zu meinem Leben in Deutschland; dieses Jahr plane ich das chinesische Neujahr mit meinem Freund zu verbringen. Wir sind gemeinsam zu einem Asia-Supermarkt in Berlin gefahren, um Neujahrsartikel und Zutaten für das Neujahrsessen einzukaufen. Wir werden am Neujahrsabend zusammen kochen, mit meiner Familie Video- und Sprachaufnahmen austauschen und gemeinsam die chinesische Neujahrsgala anschauen. Schlussendlich hoffe ich, dass wir gesund und wohlauf sein werden, dass alle ein glückliches Leben vor sich haben, auf sich aufpassen und bald ihren Abschluss machen können!

5) Das Frühlingsfest ist das am meisten gefeierte Fest der Chinesen und das feierlichste und großartigste Fest in China. Es symbolisiert das Ende des alten Jahres und den Beginn des neuen Jahres. Jeder Chinese startet mit den besten Wünschen ins neue Jahr. Das Frühlingsfest ist groß für das Land, und das ganze Land wird gefeiert.  Große, rote Laternen hängen auf beiden Seiten der Straße, alle Hochhäuser in der Stadt sind hell beleuchtet, jeder Haushalt ist glücklich … Das Frühlingsfest, so klein wie die Familie, ist die Freude von Kindern, rote Umschläge zu bekommen, es ist der Rest der Erwachsenen nach einem Jahr der Müdigkeit, es ist die Freude von alten Menschen, die ihre Kinder und Enkelkinder gedeihen sehen. Das Obige ist mein Makro- und Mikroverständnis und meine Ansichten zum Frühlingsfest. Als nächstes möchte ich darüber sprechen, wie unsere Familie das Frühlingsfest gefeiert hat. Im Jahr 2020 war die Welt stark von der neuen Corona-Epidemie betroffen. Es war schwer zu überleben. Natürlich müssen wir feiern! Unsere fünfköpfige Familie lebt in Shenzhen. Natürlich werden wir dort dieses Jahr das Frühlingsfest feiern, weil wir die Auswirkungen der Epidemie noch verhindern müssen. Silvester, genau wie eine traditionelle chinesische Familie: Stehen Sie früh auf, putzen Sie jede Ecke des Raums, posten Sie Couplets (Frühlingsfest-Couplets), essen Sie mit der ganzen Familie Silvester zu Abend und schauen Sie sich gemeinsam die Frühlingsfest-Gala an der Abend! Am ersten Tag des neuen Mondjahres werde ich Verwandte besuchen und die Häuser des anderen besuchen. Es wird auch „Anrufen“ genannt, bei Verwandten plaudern und Spaß haben … In den nächsten Tagen aßen und tranken alle und spielten verschiedene Unterhaltungsaktivitäten: Filme schauen, essen, feiern und so weiter! Kurz gesagt, das diesjährige Neujahr ist von großer Bedeutung und nicht leicht zu bekommen. Ich hoffe, dass die Menschen auf der ganzen Welt so glücklich und vereint sind wie die Chinesen. Zum Schluss wünsche ich den Lehrern und Schülern in Deutschland ein frohes neues Jahr und alles Gute!

MentorInnen-Podcast: E-Klausuren und Klausurvorbereitung

Die MentorInnen unseres Instituts, Ronja und Phil, haben einen Podcast aufgenommen, in dem sie Klausuren im Onlineformat sowie eine angemessene Klausurvorbereitung und die mündliche Prüfung in den Chinesischkursen besprechen. Hört ihn Euch an!

Die MentorInnen erreicht Ihr unter: mentoring@chinastudien.fu-berlin.de

Governing with Data: Local Experimentation in Authoritarian China (Prof. Kostka am 11.2.2021, 12:15 Uhr)

Liebe Studierende,

am nächsten Donnerstag, 11. Februar 2021 (12.15-13.30 Uhr), wird Prof. Genia Kostka mit ihrem Team ihr neues ERC Project “Governing with Data: Local Experimentation in Authoritarian China” an unserem Institut vorstellen.

Bei Interesse sind Sie herzlich eingeladen!

Presentation of the new ERC project “Governing with Data: Local Experimentation in Authoritarian China” (Prof. Genia Kostka, Dr. Yuchen Li, Danqi Guo)

Thursday, 11 February, 12:15 until 13:30

WebEx Link: https://fu-berlin.webex.com/fu-berlin/j.php?MTID=m9af2bd0ce6c1bcb6934cf8caf059f743

Password: BigData

Overview: The talk will provide an overview about the ERC project “Governing with Data: Local Experimentation in Authoritarian China”, led by Prof. Genia Kostka. The project examines how digital technologies are integrated into local governing processes in Chinese cities and what the impact of big data is on social, political and economic life in China. The ERC research team will introduce the overall project aims and summarize ongoing subprojects. Two sub-projects will be introduced in detail – the establishment of a DigiDatabase, tracking prefectural digital activities, and a study on the emergence of local big data bureaucracies in China. The funding is 1.5 million Euros and the total project period five years (October 2020- September 2025).

FSI Treffen

Liebe Kommiliton*innen!

Frohes neues Jahr! Wir freuen uns, euch mal wieder zu sehen. Daher laden wir – die FSI Chinastudien FU – euch hiermit herzlich zu einem Online-Tandemtreffen ein.

Wir wollen uns mit den Student*innen der Chinastudien und chinesischen Kommiliton*innen am Freitag den 22. Januar auf Webex treffen, damit wir auch im Online-Semester deutsch-chinesische Freundschaften aufbauen können.

Meeting-Link: https://fu-berlin.webex.com/fu-berlin-en/j.php?MTID=mf9e0ea33651045483b99f4e2b23f5f02

Meeting-Nummer: 121 853 8291

Meeting-Passwort: Tandem

Zeit: 22. Januar um 18 Uhr

Themen: deutsch-chinesische Freund*innen/Tandempartner*innen finden, deutsch-chinesische Küche, Gesellschaftsspiele

Wir freuen uns schon sehr auf einen lustigen und gemütlichen Abend mit euch!
Eure FSI-Chinastudien

FSI Weihnachtsfeier

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

da wir uns weiterhin leider nicht in Persona treffen können, wir aber trotzdem nicht auf eine gemeinsame Weihnachtsfeier verzichten wollen, findet diese nun Online statt.

Alle Studentinnen und Studenten der Chinastudien sind dazu herzlich eingeladen und wir hoffen gerade in Zeiten von Kontaktbeschränkung auf zahlreiches Erscheinen.

Wir werden uns am Freitagabend (18.12) um 18 Uhr bei Webex treffen und haben einige kleine Spiele für euch vorbereitet. Für ein wenig weihnachtliche Stimmung versorgt ihr euch am besten mit Glühwein (oder etwas ohne Alkohol) und euren Lieblingsweihnachtssüßigkeiten! Falls ihr noch einen besonderen Wunsch oder Anregungen habt, könnt Ihr uns natürlich immer gerne schreiben.

Meeting link: https://fu-berlin.webex.com/fu-berlin-en/j.php?MTID=mc1d3f8df060097c6ff09f19f6bb828d3 Meeting number: 121 734 3866 Password: FSIChinastudien

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Abend mit Euch allen!

Beste Grüße und bis zur Weihnachtsfeier, Eure FSI-Chinastudien

Info-Veranstaltung zum „BAPlus“ am 26.11.2020 von 12:15 – 13:15 Uhr auf Webex

Seit dem Wintersemester 2015/16 bietet das Institut für Chinastudien den vierjährigen Bachelorstudiengang „Integrierte Chinastudien – Bachelor Plus“ an. Dieser neue Studiengang bietet Studierenden die Chance, innerhalb von vier Jahren einen Bachelor mit integriertem einjährigen Aufenthalt an einer chinesischen Universität (regulär im 3. Studienjahr bzw. nach Abschluss des 4. Sprachsemesters Chinesisch) abzuschließen und so Studium und Auslandserfahrung miteinander zu verbinden. Durch die Verknüpfung von Studium und Auslandserfahrung erwerben die Studierenden nicht nur fundierte chinesische Sprachkenntnisse, sondern vertiefen ihre Fachkenntnisse sowie ihr Verständnis für die Geschichte und Kultur des Landes.

Wir laden Sie und Euch herzlich zu unserer Infoveranstaltung zum BAPlus ein.

Wann: Am 26.11.2020 von 12:15 – 13:15

Wo: Auf Webex (Meeting room wird noch bekanntgegeben)

Wie: Eine Anmeldung wird erbeten unter bapluschina@geschkult.fu-berlin.de

Voraussetzung für die Teilnahme: Sie/Ihr sind/seid im 1.-6. Semester des regulären BA Chinastudien eingeschrieben

Peking Universität, Weiming-See mit Pagode. Quelle: Ma Jian (PKU)

Fachschaftsabend!

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

da die Corona-Krise weiter geht, ist es aufgrund des fehlenden Präsenzstudiums leider schwer, Kontakte zu knüpfen und sich mit KomilitonInnen anzufreunden.

Wir wollen daher für euch und vor allem auch für unsere neuen KommilitonInnen am Institut einen Online-Abend veranstalten.

Donnerstagabend (26.11.) um 18 Uhr seid ihr alle herzlich eingeladen, euch über Webex dazu zu schalten und uns und euch gegenseitig bei Unterhaltungen und Spielen kennen zu lernen.

Die Zugangsdaten:
    https://fu-berlin.webex.com/fu-berlin-en/j.php?MTID=m964dfcf908d2fdddfdea0a28ac5eee8c

Meeting number:
    121 089 2932

Password:
    FSIChianstudien

Wir freuen uns sehr, euch alle kennen zu lernen.

Viele Grüße und bis hoffentlich Donnerstag
Euer FSI-Chinastudien

P.S.: Denkt dran, euch mit leckeren Getränken und Snacks zu versorgen!

GEAS Digital Lecture Series

In this digital lecture series on „East Asian Responses to Crisis“, organized by the Graduate School of East Asian Studies (GEAS), scholars from Freie Universität Berlin and colleagues discuss responses to the current Covid-19 pandemic by East Asian governments and people including people from East Asia in Berlin.