„explOSIv – Anmerkungen zum Universitätsbetrieb“ ist erschienen!

Die „explOSIv – Anmerkungen zum Universitätsbetrieb“ erscheint heute am 24. Januar in einer Zeit, in der dieser akademische Betrieb aufgrund der pandemischen Lage seit bald zwei Jahren nur noch auf Sparflamme läuft. Viele Studierende hoffen, dass überhaupt noch irgendetwas Lebendiges auf dem Campus stattfindet, da aus dem angekündigten „Übergangssemester“ ein weiteres Online-Semester vom heimischen Schreibtisch aus zu werden droht. Vernetzungen und selbstorganisierter Austausch zwischen Studierenden löst sich hierdurch beinahe in Luft auf. Die Kritik an den Formen der Lehre und der Universität im Allgemeinen tritt dabei noch mehr in den Hintergrund. Trotz dieser Ausgangslage wollen wir die Idee hochhalten, sich innerhalb des Universitätsbetriebs über ihn auszutauschen, darüber hinaus zu reflektieren und nicht nur passiv vorgegebene Studieninhalte zu konsumieren. Deshalb wollen wir am Otto-Suhr-Institut mit dieser Zeitschrift eine dauerhafte Möglichkeit schaffen, die Selbstverständigung über die gesellschaftlichen Probleme der Zeit voranzutreiben und ausgehend von der Universität, aber nicht auf sie begrenzt, Gesellschaftskritik zu üben.

Erste Ausgabe der explOSIv
Das erste Heft setzt sich mit der Universität im Kapitalismus auseinander und veröffentlicht zwei über 20 Jahre alte Texte der FSI*OSI neu. Der erste Text handelt vom Konstrukt der Begabung, der zweite vom Verhältnis von Wissenschaft und Wahrheit. Im letzten Teil wird in einem Essay zunächst die Bachelor-Studienreform 2019 am OSI beschrieben und dann in ein Verhältnis zu der Gesellschaft gesetzt, in der der Begriff der „Bildung“ seine Substanz verloren hat und eine Emanzipation aus einer unvernünftig eingerichteten Gesellschaft aus dem Bewusstsein heutiger Studierender weitestgehend verdrängt scheint. Schließlich wird diskutiert, wo eine verändernde Praxis (an der Universität) anzusetzen hätte.

Die „explOSIv“ wird heute am 24.01.2022 veröffentlicht und ihr habt drei Wege, um an das Heft zu kommen:
1. Bestellt per E-Mail (explosiv-redaktion@riseup.net) ein Exemplar – wir brauchen zum Verschicken nur Name & Adresse.
2. Ladet euch die PDF-Version herunter, die ihr auf unserem Blog findet.
3. Oder ihr nehmt euch einige der Hefte, die wir ab Donnerstag an der FU auslegen.

Lesung
Am 1. Februar um 19 Uhr stellen wir unser Heft mit einer Lesung vor. Nach einer allgemeinen Einführung lesen wir einzelne Passagen vor und geben anschließend die Möglichkeit zu diskutieren.
Hier ist der Link: https://fu-berlin.webex.com/fu-berlin/j.php?MTID=ma778e189fdf80ea6063db84abfbbc5ec
Passwort: MQvppze3R88

Wir wollen die Kritik der universitären Verhältnisse und der Gesellschaft dauerhaft am Institut etablieren und deshalb „explOSIv“ auch im nächsten Semester fortführen. Das zweite Heft soll im Juni 2022 erscheinen. Bei Interesse meldet euch gerne bei uns: explosiv-redaktion@riseup.net. „explOSIv“ wird zwar von der FSI*OSI herausgegeben, eine Mitarbeit in der Redaktion ist aber nicht daran gebunden am OSI zu studieren oder in der FSI aktiv zu sein.

Wir wünschen eine erkenntnisreiche und angenehme Lektüre,
Die „explOSIv“-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.